Hessen Logo Regierungspräsidium Darmstadt hessen.de | Hilfe
Natura 2000 - Verordnung Regierungspräsidium Darmstadt

5619-305 Buchenwälder östlich von Echzell

 
Regierungspräsidium: Darmstadt
Landkreis: Wetteraukreis
Gemeinde: Echzell, Nidda
Größe: 847,1 ha

Anlage 1a:

Abgrenzungskarte
 
 PDF Gebietskarte (PDF 6,0 M) 
 

Anlage 3a:

Erhaltungsziele der Lebensraumtypen nach Anhang I FFH-Richtlinie


9110 Hainsimsen-Buchenwald (Luzulo-Fagetum)
  • Erhaltung naturnaher und strukturreicher Bestände mit stehendem und liegendem Totholz, Höhlenbäumen und lebensraumtypischen Baumarten in ihren verschiedenen Entwicklungsstufen und Altersphasen
9130 Waldmeister-Buchenwald (Asperulo-Fagetum)
  • Erhaltung naturnaher und strukturreicher Bestände mit stehendem und liegendem Totholz, Höhlenbäumen und lebensraumtypischen Baumarten in ihren verschiedenen Entwicklungsstufen und Altersphasen
*91E0 Auenwälder mit Alnus glutinosa und Fraxinus excelsior (Alno-Padion, Alnion incanae, Salicion albae)
  • Erhaltung naturnaher und strukturreicher Bestände mit stehendem und liegendem Totholz, Höhlenbäumen und lebensraumtypischen Baumarten mit einem einzelbaum- oder gruppenweisen Mosaik verschiedener Entwicklungsstufen und Altersphasen
  • Erhaltung einer bestandsprägenden Gewässerdynamik
  • Erhaltung eines funktionalen Zusammenhangs mit den auetypischen Kontaktlebensräumen

Erhaltungsziele der Arten nach Anhang II FFH-Richtlinie

Lucanus cervus Hirschkäfer
  • Erhaltung von alten eichenreichen Laub- oder Laubmischwäldern in ihren verschiedenen Entwicklungsphasen mit Totholz
Anlage 4a:
Ergänzende textliche Beschreibung der Gebietsgrenze
RP: Darmstadt , Landkreis: Wetteraukreis
Gemeinde: Echzell
Gemarkung: Bingenheim
Flur: 16
Flurstück: 4/5
Die Gebietsgrenze folgt dem dritten Waldweg von Süden aus gesehen, von West nach Ost, von der Grenze des Flurstücks 3, Flur 16 bis zur Grenze des Flurstücks 4/6, Flur 16
RP: Darmstadt , Landkreis: Wetteraukreis
Gemeinde: Echzell
Gemarkung: Bingenheim
Flur: 16
Flurstück: 3
Die Gebietsgrenze folgt dem dritten Waldweg von Süden aus gesehen, von der östlichen Grenze des Flurstücks 2, Flur 16 bis zur Wegegabelung und knickt hier nach Nordosten und folgt dem Weg bis zur westlichen Grenze des Flurstücks 4/5, Flur 16
RP: Darmstadt , Landkreis: Wetteraukreis
Gemeinde: Echzell
Gemarkung: Bingenheim
Flur: 16
Flurstück: 2
Die Gebietsgrenze folgt dem vierten Waldweg von Süden aus gesehen von der östlichen Grenze des Flurstücks 4/4, Flur 15 bis zur westlichen Grenze des Flurstücks 3, Flur 16
RP: Darmstadt , Landkreis: Wetteraukreis
Gemeinde: Echzell
Gemarkung: Bingenheim
Flur: 15
Flurstück: 4/4
Die Gebietsgrenze folgt dem fünften Waldweg von Süden aus gesehen von der Verlängerung des Flurstücks 17, Flur 10 in östliche Richtung bis zur westlichen Grenze des Flurstücks 2, Flur 16
RP: Darmstadt , Landkreis: Wetteraukreis
Gemeinde: Echzell
Gemarkung: Bingenheim
Flur: 13
Flurstück: 1
Die Gebietsgrenze verläuft vom südwestlichen Eckpunkt des Flurstücks 25, Flur 23 in südliche Richtung bis zum nordwestlichen Eckpunkt des Flurstücks 4/3, Flur 15
RP: Darmstadt , Landkreis: Wetteraukreis
Gemeinde: Echzell
Gemarkung: Echzell
Flur: 23
Flurstück: 36/10
Die Gebietsgrenze folgt dem zweiten Waldweg von Süden aus gesehen von dem Flurstück 36/15, Flur 23 bis zur Grenze des Flurstücks 42, Flur 23
RP: Darmstadt , Landkreis: Wetteraukreis
Gemeinde: Echzell
Gemarkung: Echzell
Flur: 23
Flurstück: 25
Die Gebietsgrenze folgt dem mittleren Waldweg von der nördlichen Grenze des Flurstücks 1/2, Flur 14 bis zur südlichen Grenze des Flurstücks 26, Flur 23
RP: Darmstadt , Landkreis: Wetteraukreis
Gemeinde: Echzell
Gemarkung: Echzell
Flur: 23
Flurstück: 26
Die Gebietsgrenze folgt dem zweiten Waldweg von Westen aus gesehen von der nördlichen Grenze des Flurstücks 25, Flur 23 in nördliche Richtung bis zur Wegegabelung und dann der Kurve weiter folgend bis zur südlichen Grenze des Flurstücks 28, Flur 23
RP: Darmstadt , Landkreis: Wetteraukreis
Gemeinde: Echzell
Gemarkung: Bisses
Flur: 4
Flurstück: 1
Die Gebietsgrenze folgt dem östlichsten Waldweg bis zur nächsten Wegekreuzung Richtung Norden und knickt dort auf den Weg in östliche Richtung ab, bis die Grenze auf den südwestlichen Eckpunkt des Flurstücks 4/7, Flur 4 trifft
RP: Darmstadt , Landkreis: Wetteraukreis
Gemeinde: Echzell
Gemarkung: Grund-Schwalheim
Flur: 30
Flurstück: 3/1
Die Gebietsgrenze folgt dem dritten Waldweg von Westen aus gesehen, beginnend an der Grenze des Flurstücks 3/3, Flur 30 bis zur nächsten, nördlich gelegenen, Wegekreuzung und verläuft dort dem Weg folgend in nordöstliche Richtung weiter bis zur Grenze des Flurstücks 17, Flur 30
RP: Darmstadt , Landkreis: Wetteraukreis
Gemeinde: Echzell
Gemarkung: Grund-Schwalheim
Flur: 24
Flurstück: 1
Die Gebietsgrenze folgt dem zweiten Waldweg von Norden aus gesehen, von der Grenze des Flurstücks 1, Flur 27 in östliche Richtung bis zur Grenze des Flurstücks 124/1, Flur 4
RP: Darmstadt , Landkreis: Wetteraukreis
Gemeinde: Nidda
Gemarkung: Geiß-Nidda
Flur: 4
Flurstück: 20
Die Gebietsgrenze folgt dem zweiten Waldweg von Norden gesehen bis zur nächsten, westlich gelegenen, Wegegabelung. Dort folgt die Grenze dem Weg nach Süden und knickt bei der nächsten Gabelung nach Südosten bis zum nordwestlichen Eckpunkt des Flurstücks 18, Flur 3
RP: Darmstadt , Landkreis: Wetteraukreis
Gemeinde: Nidda
Gemarkung: Geiß-Nidda
Flur: 3
Flurstück: 65
Die Gebietsgrenze folgt der im Flurstück am nördlichsten gelegenen Abteilungsgrenze der forstlichen Grundkarte

Zum Anfang der Seite