Hessen Logo Regierungspräsidium Darmstadt hessen.de | Hilfe
Natura 2000 - Verordnung Regierungspräsidium Darmstadt

5716-309 Dattenberg und Wald westlich Glashütten mit Silber- und Dattenbachtal

 
Regierungspräsidium: Darmstadt
Landkreis: Hochtaunuskreis, Main-Taunus-Kreis, Rheingau-Taunus-Kreis
Gemeinde: Eppstein, Glashütten, Idstein, Kelkheim, Niedernhausen, Waldems
Größe: 861,6 ha

Anlage 1a:

Abgrenzungskarte
 
 PDF Teilkarte 1 (PDF 18,1 M) 
 PDF Teilkarte 2 (PDF 19,3 M) 
 

Anlage 3a:

Erhaltungsziele der Lebensraumtypen nach Anhang I FFH-Richtlinie


3150 Natürliche eutrophe Seen mit einer Vegetation des Magnopotamions oder Hydrocharitions
  • Erhaltung der biotopprägenden Gewässerqualität
  • Erhaltung der für den Lebensraumtyp charakteristischen Gewässervegetation und der Verlandungszonen
3260 Flüsse der planaren bis montanen Stufe mit Vegetation des Ranunculion fluitantis und des Callitricho-Batrachion
  • Erhaltung der Gewässerqualität und einer natürlichen oder naturnahen Fließgewässerdynamik
  • Erhaltung der Durchgängigkeit für Gewässerorganismen
  • Erhaltung eines funktionalen Zusammenhangs mit auetypischen Kontaktlebensräumen
6510 Magere Flachland-Mähwiesen (Alopecurus pratensis, Sanguisorba officinalis)
  • Erhaltung eines für den LRT günstigen Nährstoffhaushaltes
  • Erhaltung einer bestandsprägenden Bewirtschaftung
9110 Hainsimsen-Buchenwald (Luzulo-Fagetum)
  • Erhaltung naturnaher und strukturreicher Bestände mit stehendem und liegendem Totholz, Höhlenbäumen und lebensraumtypischen Baumarten in ihren verschiedenen Entwicklungsstufen und Altersphasen
*9180 Schlucht- und Hangmischwälder (Tilio-Acerion)
  • Erhaltung naturnaher und strukturreicher Bestände mit stehendem und liegendem Totholz, Höhlenbäumen und lebensraumtypischen Baumarten mit einem einzelbaum- oder gruppenweisen Mosaik verschiedener Entwicklungsstufen und Altersphasen
*91E0 Auenwälder mit Alnus glutinosa und Fraxinus excelsior (Alno-Padion, Alnion incanae, Salicion albae)
  • Erhaltung naturnaher und strukturreicher Bestände mit stehendem und liegendem Totholz, Höhlenbäumen und lebensraumtypischen Baumarten mit einem einzelbaum- oder gruppenweisen Mosaik verschiedener Entwicklungsstufen und Altersphasen
  • Erhaltung einer bestandsprägenden Gewässerdynamik
  • Erhaltung eines funktionalen Zusammenhangs mit den auetypischen Kontaktlebensräumen

Erhaltungsziele der Arten nach Anhang II FFH-Richtlinie

Cottus gobio Groppe
  • Erhaltung durchgängiger, strukturreicher Fließgewässer mit steiniger Sohle und gehölzreichen Ufern
  • Erhaltung von Gewässerhabitaten, die sich in einem zumindest guten ökologischen und chemischen Zustand befinden
Lampetra planeri Bachneunauge
  • Erhaltung durchgängiger, strukturreicher Fließgewässer mit lockeren, sandigen bis feinkiesigen Sohlsubtraten (Laichbereiche) und ruhigen Bereichen mit Schlammauflagen (Larvenhabitat) sowie gehölzreichen Ufern
  • Erhaltung von Gewässerhabitaten, die sich in einem zumindest guten ökologischen und chemischen Zustand befinden
Maculinea nausithous Dunkler Wiesenknopf-Ameisenbläuling
  • Erhaltung von nährstoffarmen bis mesotrophen Wiesen mit Beständen des Großen Wiesenknopfs (Sanguisorba officinalis) und Kolonien der Wirtsameise Myrmica rubra
  • Beibehaltung oder Wiedereinführung einer den ökologischen Ansprüchen der Art förderlichen Bewirtschaftung der Wiesen, die sich an traditionellen Nutzungsformen orientiert und zur Erhaltung eines für die Habitate günstigen Nährstoffhaushaltes beiträgt
  • Erhaltung von Säumen und Brachen als Vernetzungsflächen
Austropotamobius torrentium Steinkrebs
  • Erhaltung von sauerstoffreichen, kühlen und insbesondere kleineren Fließgewässern und Gebirgsbächen der Forellenregion (Epi- bis Metarhitral) mit großer Tiefen- und Breitenvarianz, hoher Strömungsvarianz und Substratdiversität, strukturreicher Gewässersohle sowie geeigneten Unterständen und Rückzugsmöglichkeiten bei starker hydraulischer Belastung
  • Erhaltung von Gewässerhabitaten, die sich in einem zumindest guten ökologischen und chemischen Zustand befinden
  • Erhaltung der biologischen Durchgängigkeit des Fließgewässers soweit eine Infektion des Bestandes mit der Krebspest durch andere Krebsarten oder durch Fischbesatz aus mit Krebspest verseuchten Gewässern ausgeschlossen werden kann
  • Erhaltung von isolierenden Strukturen (Verrohrungen, Abstürze, Wehre, Rückhaltebecken) unterhalb von Steinkrebspopulationen, soweit eine Infektion durch die Krebspest aus darunter liegenden Gewässerabschnitten nicht ausgeschlossen werden kann, ggf. in Verbindung mit der Reduzierung nicht bodenständiger Krebsarten als mögliche Träger der Krebspesterreger
  • Erhaltung von Pufferzonen zur Verminderung des Eintrages von Sedimenten, Nährstoffen, Bioziden (insbesondere Insektizide und Akarizide) und diffusen Einträgen aus benachbarten Flächen
  • Erhaltung des natürlichen Abflussregimes
Anlage 4a:
Ergänzende textliche Beschreibung der Gebietsgrenze
RP: Darmstadt , Landkreis: Rheingau-Taunus-Kreis
Gemeinde: Idstein
Gemarkung: Heftrich
Flur: 1
Flurstück: 2/1
Teilblatt: 1
Im Norden des Flurstücks folgt die Grenze dem Forstweg nach Osten bis zum Auftreffen auf die Wegeparzelle Gkg. Heftrich Flur 1 Nr. 3
RP: Darmstadt , Landkreis: Rheingau-Taunus-Kreis
Gemeinde: Idstein
Gemarkung: Heftrich
Flur: 26
Flurstück: 4
Teilblatt: 1
Die Grenze verläuft von der Südspitze der Wegeparzelle Gkg. Heftrich Flur 26 Nr. 5 auf dem Forstweg nach Osten bis zum Auftreffen auf die Kehre der Wegeparzelle Flur 26 Nr. 3
RP: Darmstadt , Landkreis: Rheingau-Taunus-Kreis
Gemeinde: Idstein
Gemarkung: Heftrich
Flur: 26
Flurstück: 7/1
Teilblatt: 1
Die Grenze verläuft von der Nordwestecke der Wegeparzelle Flur 26 Nr.9/6 auf dem Forstweg nach Westen bis zur Ostgrenze des Flurstücks Gkg. Lenzhahn Flur 2 Nr. 17/2
RP: Darmstadt , Landkreis: Rheingau-Taunus-Kreis
Gemeinde: Idstein
Gemarkung: Idstein
Flur: 44
Flurstück: 4
Teilblatt: 1
Im Nordwesten des Flurstücks verläuft die Grenze auf dem forstlichen Wegenetz nach Süden über drei Verzweigungen hinweg und folgt von der nächsten Kreuzung aus dem Forstweg nach Westen bis zum Auftreffen auf die Westgrenze des Flurstücks 4
RP: Darmstadt , Landkreis: Rheingau-Taunus-Kreis
Gemeinde: Idstein
Gemarkung: Lenzhahn
Flur: 3
Flurstück: 21/3
Teilblatt: 1
Die Grenze verläuft auf dem Forstweg von Südwesten nach Norden
RP: Darmstadt , Landkreis: Rheingau-Taunus-Kreis
Gemeinde: Idstein
Gemarkung: Kröftel
Flur: 5
Flurstück: 96
Teilblatt: 1
Die Grenze verläuft auf dem westlichsten Forstweg von Norden nach Süden
RP: Darmstadt , Landkreis: Hochtaunuskreis
Gemeinde: Glashütten
Gemarkung: Schloßborn
Flur: 1
Flurstück: 72
Teilblatt: 1
Die Grenze folgt dem westlichsten Forstweg zunächst von Norden nach Süden, dann nach Osten und weiter nach Norden bis zur Südwestecke des Flustücks Gkg. Schloßborn Flur 1 Nr. 73
RP: Darmstadt , Landkreis: Hochtaunuskreis
Gemeinde: Glashütten
Gemarkung: Schloßborn
Flur: 3
Flurstück: 253
Teilblatt: 1
Die Grenze verläuft auf dem Forstweg von Norden nach Süden
RP: Darmstadt , Landkreis: Hochtaunuskreis
Gemeinde: Glashütten
Gemarkung: Schloßborn
Flur: 3
Flurstück: 255
Teilblatt: 1
Die Grenze verläuft auf dem nördlichsten Forstweg von Osten nach Westen
RP: Darmstadt , Landkreis: Main-Taunus-Kreis
Gemeinde: Eppstein
Gemarkung: Ehlhalten
Flur: 11
Flurstück: 11/1
Teilblatt: 1
Die Grenze verläuft auf dem Forstweg von Norden nach Süden
RP: Darmstadt , Landkreis: Hochtaunuskreis
Gemeinde: Glashütten
Gemarkung: Schloßborn
Flur: 13
Flurstück: 165/1
Teilblatt: 1
Die Grenze verläuft auf dem forstlichen Wege- und Abteilungsnetz
RP: Darmstadt , Landkreis: Main-Taunus-Kreis
Gemeinde: Eppstein
Gemarkung: Ehlhalten
Flur: 2
Flurstück: 176/10
Teilblatt: 2
Das FFH-Gebiet umfasst den Dattenbach in seinem jeweiligen tatsächlichen Verlauf mit dem schematisch dargestellten 10m Pufferstreifen
RP: Darmstadt , Landkreis: Main-Taunus-Kreis
Gemeinde: Eppstein
Gemarkung: Ehlhalten
Flur: 2
Flurstück: 176/11
Teilblatt: 2
Das FFH-Gebiet umfasst den Dattenbach in seinem jeweiligen tatsächlichen Verlauf mit dem schematisch dargestellten 10m Pufferstreifen
RP: Darmstadt , Landkreis: Main-Taunus-Kreis
Gemeinde: Eppstein
Gemarkung: Ehlhalten
Flur: 2
Flurstück: 176/12
Teilblatt: 2
Das FFH-Gebiet umfasst den Dattenbach in seinem jeweiligen tatsächlichen Verlauf mit dem schematisch dargestellten 10m Pufferstreifen
RP: Darmstadt , Landkreis: Main-Taunus-Kreis
Gemeinde: Eppstein
Gemarkung: Ehlhalten
Flur: 2
Flurstück: 176/13
Teilblatt: 2
Das FFH-Gebiet umfasst den Dattenbach in seinem jeweiligen tatsächlichen Verlauf mit dem schematisch dargestellten 10m Pufferstreifen
RP: Darmstadt , Landkreis: Main-Taunus-Kreis
Gemeinde: Eppstein
Gemarkung: Ehlhalten
Flur: 2
Flurstück: 176/15
Teilblatt: 2
Das FFH-Gebiet umfasst den Dattenbach in seinem jeweiligen tatsächlichen Verlauf mit dem schematisch dargestellten 10m Pufferstreifen
RP: Darmstadt , Landkreis: Main-Taunus-Kreis
Gemeinde: Eppstein
Gemarkung: Ehlhalten
Flur: 2
Flurstück: 227
Teilblatt: 2
Das FFH-Gebiet umfasst den Dattenbach in seinem jeweiligen tatsächlichen Verlauf mit dem schematisch dargestellten 10m Pufferstreifen
RP: Darmstadt , Landkreis: Main-Taunus-Kreis
Gemeinde: Eppstein
Gemarkung: Ehlhalten
Flur: 11
Flurstück: 15/2
Teilblatt: 2
Wo die Grenze vom vermessenen Liegenschaftskataster abweicht, entspricht sie der Abgrenzung des Naturschutzgebietes "Dattenbachtal zwischen Kröftel und Vockenhausen", ausgewiesen mit Verordnung vom 31. August 1993, StAnz. S. 2464, geändert mit Verordnung vom 27. März 1996, StAnz. S. 1446
RP: Darmstadt , Landkreis: Main-Taunus-Kreis
Gemeinde: Eppstein
Gemarkung: Ehlhalten
Flur: 12
Flurstück: 2/1
Teilblatt: 2
Das FFH-Gebiet umfasst den Dattenbach in seinem jeweiligen tatsächlichen Verlauf mit dem schematisch dargestellten 10m Pufferstreifen
RP: Darmstadt , Landkreis: Main-Taunus-Kreis
Gemeinde: Eppstein
Gemarkung: Vockenhausen
Flur: 1
Flurstück: 43
Teilblatt: 2
Das FFH-Gebiet umfasst das westliche Ufer des Dattenbachs in seinem jewieligentatsächlichen Verlauf mit dem schematisch dargestellten 10m Pufferstreifen.
RP: Darmstadt , Landkreis: Main-Taunus-Kreis
Gemeinde: Eppstein
Gemarkung: Vockenhausen
Flur: 1
Flurstück: 44
Teilblatt: 2
Das FFH-Gebiet umfasst das westliche Ufer des Dattenbachs in seinem jewieligentatsächlichen Verlauf mit dem schematisch dargestellten 10m Pufferstreifen.
RP: Darmstadt , Landkreis: Main-Taunus-Kreis
Gemeinde: Eppstein
Gemarkung: Vockenhausen
Flur: 1
Flurstück: 45
Teilblatt: 2
Das FFH-Gebiet umfasst das westliche Ufer des Dattenbachs in seinem jewieligentatsächlichen Verlauf mit dem schematisch dargestellten 10m Pufferstreifen.
RP: Darmstadt , Landkreis: Main-Taunus-Kreis
Gemeinde: Eppstein
Gemarkung: Vockenhausen
Flur: 1
Flurstück: 46
Teilblatt: 2
Das FFH-Gebiet umfasst das westliche Ufer des Dattenbachs in seinem jewieligentatsächlichen Verlauf mit dem schematisch dargestellten 10m Pufferstreifen.
RP: Darmstadt , Landkreis: Main-Taunus-Kreis
Gemeinde: Eppstein
Gemarkung: Vockenhausen
Flur: 1
Flurstück: 78/2
Teilblatt: 2
Das FFH-Gebiet umfasst das westliche Ufer des Dattenbachs in seinem jewieligentatsächlichen Verlauf mit dem schematisch dargestellten 10m Pufferstreifen.
RP: Darmstadt , Landkreis: Main-Taunus-Kreis
Gemeinde: Eppstein
Gemarkung: Vockenhausen
Flur: 1
Flurstück: 79/1
Teilblatt: 2
Das FFH-Gebiet umfasst das westliche Ufer des Dattenbachs in seinem jewieligentatsächlichen Verlauf mit dem schematisch dargestellten 10m Pufferstreifen.
RP: Darmstadt , Landkreis: Main-Taunus-Kreis
Gemeinde: Eppstein
Gemarkung: Vockenhausen
Flur: 1
Flurstück: 80/1
Teilblatt: 2
Das FFH-Gebiet umfasst das westliche Ufer des Dattenbachs in seinem jewieligentatsächlichen Verlauf mit dem schematisch dargestellten 10m Pufferstreifen.
RP: Darmstadt , Landkreis: Main-Taunus-Kreis
Gemeinde: Eppstein
Gemarkung: Vockenhausen
Flur: 1
Flurstück: 81/1
Teilblatt: 2
Das FFH-Gebiet umfasst das westliche Ufer des Dattenbachs in seinem jewieligentatsächlichen Verlauf mit dem schematisch dargestellten 10m Pufferstreifen.
RP: Darmstadt , Landkreis: Main-Taunus-Kreis
Gemeinde: Eppstein
Gemarkung: Vockenhausen
Flur: 1
Flurstück: 82/1
Teilblatt: 2
Das FFH-Gebiet umfasst das westliche Ufer des Dattenbachs in seinem jewieligentatsächlichen Verlauf mit dem schematisch dargestellten 10m Pufferstreifen.
RP: Darmstadt , Landkreis: Main-Taunus-Kreis
Gemeinde: Eppstein
Gemarkung: Vockenhausen
Flur: 1
Flurstück: 84/2
Teilblatt: 2
Das FFH-Gebiet umfasst das westliche Ufer des Dattenbachs in seinem jewieligentatsächlichen Verlauf mit dem schematisch dargestellten 10m Pufferstreifen.
RP: Darmstadt , Landkreis: Main-Taunus-Kreis
Gemeinde: Eppstein
Gemarkung: Vockenhausen
Flur: 1
Flurstück: 85/1
Teilblatt: 2
Das FFH-Gebiet umfasst das westliche Ufer des Dattenbachs in seinem jewieligentatsächlichen Verlauf mit dem schematisch dargestellten 10m Pufferstreifen.
RP: Darmstadt , Landkreis: Main-Taunus-Kreis
Gemeinde: Eppstein
Gemarkung: Vockenhausen
Flur: 1
Flurstück: 86/1
Teilblatt: 2
Das FFH-Gebiet umfasst das westliche Ufer des Dattenbachs in seinem jewieligentatsächlichen Verlauf mit dem schematisch dargestellten 10m Pufferstreifen.
RP: Darmstadt , Landkreis: Main-Taunus-Kreis
Gemeinde: Eppstein
Gemarkung: Vockenhausen
Flur: 1
Flurstück: 87/1
Teilblatt: 2
Das FFH-Gebiet umfasst das westliche Ufer des Dattenbachs in seinem jewieligentatsächlichen Verlauf mit dem schematisch dargestellten 10m Pufferstreifen.
RP: Darmstadt , Landkreis: Main-Taunus-Kreis
Gemeinde: Eppstein
Gemarkung: Vockenhausen
Flur: 1
Flurstück: 88/1
Teilblatt: 2
Das FFH-Gebiet umfasst das westliche Ufer des Dattenbachs in seinem jewieligentatsächlichen Verlauf mit dem schematisch dargestellten 10m Pufferstreifen.
RP: Darmstadt , Landkreis: Main-Taunus-Kreis
Gemeinde: Eppstein
Gemarkung: Vockenhausen
Flur: 1
Flurstück: 89/1
Teilblatt: 2
Das FFH-Gebiet umfasst das westliche Ufer des Dattenbachs in seinem jewieligentatsächlichen Verlauf mit dem schematisch dargestellten 10m Pufferstreifen.
RP: Darmstadt , Landkreis: Main-Taunus-Kreis
Gemeinde: Eppstein
Gemarkung: Vockenhausen
Flur: 1
Flurstück: 90/1
Teilblatt: 2
Das FFH-Gebiet umfasst das westliche Ufer des Dattenbachs in seinem jewieligentatsächlichen Verlauf mit dem schematisch dargestellten 10m Pufferstreifen.
RP: Darmstadt , Landkreis: Main-Taunus-Kreis
Gemeinde: Eppstein
Gemarkung: Vockenhausen
Flur: 1
Flurstück: 91
Teilblatt: 2
Das FFH-Gebiet umfasst das westliche Ufer des Dattenbachs in seinem jewieligentatsächlichen Verlauf mit dem schematisch dargestellten 10m Pufferstreifen.
RP: Darmstadt , Landkreis: Main-Taunus-Kreis
Gemeinde: Eppstein
Gemarkung: Vockenhausen
Flur: 1
Flurstück: 233/3
Teilblatt: 2
Das FFH-Gebiet umfasst das westliche Ufer des Dattenbachs in seinem jewieligentatsächlichen Verlauf mit dem schematisch dargestellten 10m Pufferstreifen.
RP: Darmstadt , Landkreis: Main-Taunus-Kreis
Gemeinde: Eppstein
Gemarkung: Vockenhausen
Flur: 1
Flurstück: 259/92
Teilblatt: 2
Das FFH-Gebiet umfasst das westliche Ufer des Dattenbachs in seinem jewieligentatsächlichen Verlauf mit dem schematisch dargestellten 10m Pufferstreifen.
RP: Darmstadt , Landkreis: Main-Taunus-Kreis
Gemeinde: Eppstein
Gemarkung: Vockenhausen
Flur: 1
Flurstück: 260/92
Teilblatt: 2
Das FFH-Gebiet umfasst das westliche Ufer des Dattenbachs in seinem jewieligentatsächlichen Verlauf mit dem schematisch dargestellten 10m Pufferstreifen.
RP: Darmstadt , Landkreis: Main-Taunus-Kreis
Gemeinde: Eppstein
Gemarkung: Vockenhausen
Flur: 1
Flurstück: 278/47
Teilblatt: 2
Das FFH-Gebiet umfasst das westliche Ufer des Dattenbachs in seinem jewieligentatsächlichen Verlauf mit dem schematisch dargestellten 10m Pufferstreifen.
RP: Darmstadt , Landkreis: Main-Taunus-Kreis
Gemeinde: Eppstein
Gemarkung: Vockenhausen
Flur: 1
Flurstück: 279/47
Teilblatt: 2
Das FFH-Gebiet umfasst das westliche Ufer des Dattenbachs in seinem jewieligentatsächlichen Verlauf mit dem schematisch dargestellten 10m Pufferstreifen.
RP: Darmstadt , Landkreis: Rheingau-Taunus-Kreis
Gemeinde: Niedernhausen
Gemarkung: Oberjosbach
Flur: 49
Flurstück: 4052
Teilblatt: 2
Wo die Grenze vom vermessenen Liegenschaftskataster abweicht, entspricht sie der Abgrenzung des Naturschutzgebietes "Dattenbachtal zwischen Kröftel und Vockenhausen", ausgewiesen mit Verordnung vom 31. August 1993, StAnz. S. 2464, geändert mit Verordnung vom 27. März 1996, StAnz. S. 1446
RP: Darmstadt , Landkreis: Rheingau-Taunus-Kreis
Gemeinde: Niedernhausen
Gemarkung: Oberjosbach
Flur: 49
Flurstück: 4053
Teilblatt: 2
Wo die Grenze vom vermessenen Liegenschaftskataster abweicht, entspricht sie der Abgrenzung des Naturschutzgebietes "Dattenbachtal zwischen Kröftel und Vockenhausen", ausgewiesen mit Verordnung vom 31. August 1993, StAnz. S. 2464, geändert mit Verordnung vom 27. März 1996, StAnz. S. 1446
RP: Darmstadt , Landkreis: Main-Taunus-Kreis
Gemeinde: Kelkheim
Gemarkung: Eppenhain
Flur: 2
Flurstück: 1/1
Teilblatt: 2
Das FFH-Gebiet umfasst den Silberbach in seinem jeweiligen tatsächlichen Verlauf mit dem schematisch dargestellten 10-m-Pufferstreifen, beginnend an der Forstwegebrücke bis zum Ende der Gewässerparelle in Flur 17 Nr. 72/2 am Ortsrand von Ehlhalten

Zum Anfang der Seite