Hessen Logo Regierungspräsidium Darmstadt hessen.de | Hilfe
Natura 2000 - Verordnung Regierungspräsidium Darmstadt

5914-351 Wanderfischgebiete im Rhein

 
Regierungspräsidium: Darmstadt
Landkreis: Rheingau-Taunus-Kreis, Wiesbaden, Groß-Gerau
Gemeinde: Biebesheim, Eltville, Geisenheim, Ginsheim-Gustavsburg, Lorch, Oestrich-Winkel, Riedstadt, Rüdesheim, Stockstadt, Trebur, Wiesbaden
Größe: 1270,3 ha

Anlage 1a:

Abgrenzungskarte
 
 PDF Teilkarte 1 (PDF 4,9 M) 
 PDF Teilkarte 2 (PDF 8,8 M) 
 PDF Teilkarte 3 (PDF 14,0 M) 
 PDF Teilkarte 4 (PDF 14,4 M) 
 PDF Teilkarte 5 (PDF 13,6 M) 
 PDF Teilkarte 6 (PDF 16,4 M) 
 PDF Teilkarte 7 (PDF 15,5 M) 
 

Anlage 3a:

Erhaltungsziele der Lebensraumtypen nach Anhang I FFH-Richtlinie


3270 Flüsse mit Schlammbänken mit Vegetation des Chenopodium rubri p.p. und des Bidention p.p.
  • Erhaltung der biotopprägenden Gewässerqualität und Gewässerdynamik
  • Erhaltung der Durchgängigkeit für Gewässerorganismen
  • Erhaltung des funktionalen Zusammenhangs mit auetypischen Kontaktlebensräumen

Erhaltungsziele der Arten nach Anhang II FFH-Richtlinie

Alosa alosa Maifisch
  • Sicherung der biologischen Durchgängigkeit der Fließgewässer
  • Erhaltung von Gewässerhabitaten, die sich in einem zumindest guten ökologischen und chemischen Zustand befinden
Lampetra fluviatilis Flussneunauge
  • Erhaltung der biologischen Durchgängigkeit des Fließgewässers
  • Erhaltung von Gewässerhabitaten, die sich in einem zumindest guten ökologischen und chemischen Zustand befinden
Petromyzon marinus Meerneunauge
  • Erhaltung der biologischen Durchgängigkeit des Fließgewässers
  • Erhaltung von Gewässerhabitaten, die sich in einem zumindest guten ökologischen und chemischen Zustand befinden
Salmo salar Lachs
  • Erhaltung von sauerstoffreichen, kühlen Fließgewässern mit durchströmten Kiesbänken und flachen, grobkiesigen, stark, turbulent überströmten Gewässerstrecken (Riffle-/Pool-Strukturen)
  • Erhaltung der biologischen Durchgängigkeit des Fließgewässers
  • Erhaltung von Gewässerhabitaten, die sich in einem zumindest guten ökologischen und chemischen Zustand befinden
Anlage 4a:
Ergänzende textliche Beschreibung der Gebietsgrenze
RP: Darmstadt , Landkreis: Rheingau-Taunus-Kreis
Gemeinde: Lorch
Gemarkung: Lorch
Flur: 75
Flurstück: 3/3
Teilblatt: 1
Das FFH-Gebiet umfasst den Rheinstrom ab Strom-km 541, folgt stromaufwärts der vermessenen Uferlinie und wird im Rheinstrom durch die politische Grenze zu Rheinland-Pfalz begrenzt. Es umschließt das FFH-Gebiet 5912-302 "Lorcher Werth" teilwiese und endet im Süden bei Strom-km 537.
RP: Darmstadt , Landkreis: Rheingau-Taunus-Kreis
Gemeinde: Rüdesheim
Gemarkung: Rüdesheim
Flur: 30
Flurstück: 2/8
Teilblatt: 2
Das FFH-Gebiet umfasst den Rheinstrom beginnend bei Strom-km 527 und erstreckt sich stromaufwärts, begrenzt durch die vermessene Uferlinie sowie im Rheinstrom durch die politische Grenze zu Rheinland-Pfalz bzw. durch die FFH-Gebiete 6013-350 "Rüdesheimer Aue", 6013-301 "Rheinwiesen von Oestrich-Winkel und Geisenheim" und 6014-301 "Winkeler Aue". Das Gebiet endet bei Strom-km 520.
RP: Darmstadt , Landkreis: Rheingau-Taunus-Kreis
Gemeinde: Geisenheim
Gemarkung: Geisenheim
Flur: 23
Flurstück: 30/6
Teilblatt: 2
Das FFH-Gebiet umfasst den Rheinstrom beginnend bei Strom-km 527 und erstreckt sich stromaufwärts, begrenzt durch die vermessene Uferlinie sowie im Rheinstrom durch die politische Grenze zu Rheinland-Pfalz bzw. durch die FFH-Gebiete 6013-350 "Rüdesheimer Aue", 6013-301 "Rheinwiesen von Oestrich-Winkel und Geisenheim" und 6014-301 "Winkeler Aue". Das Gebiet endet bei Strom-km 520.
RP: Darmstadt , Landkreis: Rheingau-Taunus-Kreis
Gemeinde: Oestrich-Winkel
Gemarkung: Winkel
Flur: 30
Flurstück: 1/3
Teilblatt: 2
Das FFH-Gebiet umfasst den Rheinstrom beginnend bei Strom-km 527 und erstreckt sich stromaufwärts , begrenzt durch die vermessene Uferlinie sowie im Rheinstrom durch die politische Grenze zu Rheinland-Pfalz bzw. durch die FFH-Gebiete 6013-350 "Rüdesheimer Aue", 6013-301 "Rheinwiesen von Oestrich-Winkel und Geisenheim" und 6014-301 "Winkeler Aue". Das Gebiet endet bei Strom-km 520.
RP: Darmstadt , Landkreis: Rheingau-Taunus-Kreis
Gemeinde: Oestrich-Winkel
Gemarkung: Oestrich
Flur: 23
Flurstück: 1/6
Teilblatt: 3
Das FFH-Gebiet erstreckt sich von der Westgrenze des Naturschutzgebietes "Mariannenaue", ausgewiesen mit Verordnung vom 12. Februar 1991, StAnz. S. 690, im Rhein stromaufwärts zwischen der vermessenen Uferlinie und der politischen Grenze zu Rheinland-Pfalz, umschließt das FFH-Gebiet 5914-350 "Mariannenaue" und endet bei Strom-km 512.
RP: Darmstadt , Landkreis: Rheingau-Taunus-Kreis
Gemeinde: Eltville
Gemarkung: Hattenheim
Flur: 20
Flurstück: 12/4
Teilblatt: 3
Das FFH-Gebiet erstreckt sich von der Westgrenze des Naturschutzgebietes "Mariannenaue", ausgewiesen mit Verordnung vom 12. Februar 1991, StAnz. S. 690, im Rhein stromaufwärts zwischen der vermessenen Uferlinie und der politischen Grenze zu Rheinland-Pfalz, umschließt das FFH-Gebiet 5914-350 "Mariannenaue" und endet bei Strom-km 512.
RP: Darmstadt , Landkreis: Rheingau-Taunus-Kreis
Gemeinde: Eltville
Gemarkung: Hattenheim
Flur: 20
Flurstück: 12/3
Teilblatt: 3
Das FFH-Gebiet erstreckt sich von der Westgrenze des Naturschutzgebietes "Mariannenaue", ausgewiesen mit Verordnung vom 12. Februar 1991, StAnz. S. 690, im Rhein stromaufwärts zwischen der vermessenen Uferlinie und der politischen Grenze zu Rheinland-Pfalz, umschließt das FFH-Gebiet 5914-350 "Mariannenaue" und endet bei Strom-km 512.
RP: Darmstadt , Landkreis: Rheingau-Taunus-Kreis
Gemeinde: Eltville
Gemarkung: Erbach
Flur: 23
Flurstück: 16/7
Teilblatt: 3
Das FFH-Gebiet erstreckt sich von der Westgrenze des Naturschutzgebietes "Mariannenaue", ausgewiesen mit Verordnung vom 12. Februar 1991, StAnz. S. 690, im Rhein stromaufwärts zwischen der vermessenen Uferlinie und der politischen Grenze zu Rheinland-Pfalz, umschließt das FFH-Gebiet 5914-350 "Mariannenaue" und endet bei Strom-km 512.
RP: Darmstadt , Landkreis: Rheingau-Taunus-Kreis
Gemeinde: Eltville
Gemarkung: Eltville
Flur: 32
Flurstück: 1/4
Teilblatt: 3
Das FFH-Gebiet erstreckt sich von der Westgrenze des Naturschutzgebietes "Mariannenaue", ausgewiesen mit Verordnung vom 12. Februar 1991, StAnz. S. 690, im Rhein stromaufwärts zwischen der vermessenen Uferlinie und der politischen Grenze zu Rheinland-Pfalz, umschließt das FFH-Gebiet 5914-350 "Mariannenaue" und endet bei Strom-km 512.
RP: Darmstadt , Landkreis: Wiesbaden
Gemeinde: Wiesbaden
Gemarkung: Schierstein
Flur: 28
Flurstück: 10/50
Teilblatt: 4
Das FFH-Gebiet beginnt bei Strom-km 506 und erstreckt sich stromaufwärts zwischen der politischen Grenze zu Rheinland- Pfalz und und einer Grenze im Abstand von 100 m parallel zur vermessenen Uferlinie. Es umschließt das FFH-Gebiet 5915-301 "Rettbergsaue bei Wiesbaden" sowie die "Petersaue" und endet bei Strom-km 499.
RP: Darmstadt , Landkreis: Wiesbaden
Gemeinde: Wiesbaden
Gemarkung: Biebrich
Flur: 38
Flurstück: 1/43
Teilblatt: 4
Das FFH-Gebiet beginnt bei Strom-km 506 und erstreckt sich stromaufwärts zwischen der politischen Grenze zu Rheinland- Pfalz und einer Grenze im Abstand von 100 m parallel zur vermessenen Uferlinie. Es umschließt das FFH-Gebiet 5915-301 "Rettbergsaue bei Wiesbaden" sowie die "Petersaue" und endet bei Strom-km 499.
RP: Darmstadt , Landkreis: Wiesbaden
Gemeinde: Wiesbaden
Gemarkung: Kastel
Flur: 20
Flurstück: 11/1
Teilblatt: 4
Das FFH-Gebiet beginnt bei Strom-km 506 und erstreckt sich stromaufwärts zwischen der politischen Grenze zu Rheinland- Pfalz und einer Grenze im Abstand von 100 m parallel zur vermessenen Uferlinie. Es umschließt das FFH-Gebiet 5915-301 "Rettbergsaue bei Wiesbaden" sowie die "Petersaue" und endet bei Strom-km 499.
RP: Darmstadt , Landkreis: Wiesbaden
Gemeinde: Wiesbaden
Gemarkung: Kastel
Flur: 20
Flurstück: 10/1
Teilblatt: 4
Das FFH-Gebiet beginnt bei Strom-km 506 und erstreckt sich stromaufwärts zwischen der politischen Grenze zu Rheinland- Pfalz und einer Grenze im Abstand von 100 m parallel zur vermessenen Uferlinie. Es umschließt das FFH-Gebiet 5915-301 "Rettbergsaue bei Wiesbaden" sowie die "Petersaue" und endet bei Strom-km 499.
RP: Darmstadt , Landkreis: Groß-Gerau
Gemeinde: Ginsheim-Gustavsburg
Gemarkung: Ginsheim
Flur: 24
Flurstück: 12/9
Teilblatt: 5
Das Gebiet umfasst den Rheinstrom einschließlich der Buchten und Seitenarme von Strom-km 496 stromaufwärts bis Strom-km 482.
RP: Darmstadt , Landkreis: Groß-Gerau
Gemeinde: Ginsheim-Gustavsburg
Gemarkung: Ginsheim
Flur: 24
Flurstück: 12/11
Teilblatt: 5
Das Gebiet umfasst den Rheinstrom einschließlich der Buchten und Seitenarme von Strom-km 496 stromaufwärts bis Strom-km 482.
RP: Darmstadt , Landkreis: Groß-Gerau
Gemeinde: Ginsheim-Gustavsburg
Gemarkung: Ginsheim
Flur: 24
Flurstück: 12/169
Teilblatt: 5
Das Gebiet umfasst den Rheinstrom einschließlich der Buchten und Seitenarme von Strom-km 496 stromaufwärts bis Strom-km 482.
RP: Darmstadt , Landkreis: Groß-Gerau
Gemeinde: Ginsheim-Gustavsburg
Gemarkung: Ginsheim
Flur: 24
Flurstück: 12/168
Teilblatt: 5
Das Gebiet umfasst den Rheinstrom einschließlich der Buchten und Seitenarme von Strom-km 496 stromaufwärts bis Strom-km 482.
RP: Darmstadt , Landkreis: Groß-Gerau
Gemeinde: Ginsheim-Gustavsburg
Gemarkung: Ginsheim
Flur: 24
Flurstück: 12/167
Teilblatt: 5
Das Gebiet umfasst den Rheinstrom einschließlich der Buchten und Seitenarme von Strom-km 496 stromaufwärts bis Strom-km 482.
RP: Darmstadt , Landkreis: Groß-Gerau
Gemeinde: Trebur
Gemarkung: Astheim
Flur: 5
Flurstück: 28
Teilblatt: 5
Das Gebiet umfasst den Rheinstrom einschließlich der Buchten und Seitenarme von Strom-km 496 stromaufwärts bis Strom-km 482.
RP: Darmstadt , Landkreis: Groß-Gerau
Gemeinde: Trebur
Gemarkung: Astheim
Flur: 5
Flurstück: 40
Teilblatt: 5, 6
Das Gebiet umfasst den Rheinstrom einschließlich der Buchten und Seitenarme von Strom-km 496 stromaufwärts bis Strom-km 482.
RP: Darmstadt , Landkreis: Groß-Gerau
Gemeinde: Trebur
Gemarkung: Astheim
Flur: 1
Flurstück: 28
Teilblatt: 6
Das Gebiet umfasst den Rheinstrom einschließlich der Buchten und Seitenarme von Strom-km 496 stromaufwärts bis Strom-km 482.
RP: Darmstadt , Landkreis: Groß-Gerau
Gemeinde: Trebur
Gemarkung: Astheim
Flur: 3
Flurstück: 7/1
Teilblatt: 6
Das Gebiet umfasst den Rheinstrom einschließlich der Buchten und Seitenarme von Strom-km 496 stromaufwärts bis Strom-km 482.
RP: Darmstadt , Landkreis: Groß-Gerau
Gemeinde: Trebur
Gemarkung: Astheim
Flur: 4
Flurstück: 7/1
Teilblatt: 6
Das Gebiet umfasst den Rheinstrom einschließlich der Buchten und Seitenarme von Strom-km 496 stromaufwärts bis Strom-km 482.
RP: Darmstadt , Landkreis: Groß-Gerau
Gemeinde: Trebur
Gemarkung: Hessenaue
Flur: 8
Flurstück: 44/1
Teilblatt: 6
Das Gebiet umfasst den Rheinstrom einschließlich der Buchten und Seitenarme von Strom-km 496 stromaufwärts bis Strom-km 482.
RP: Darmstadt , Landkreis: Groß-Gerau
Gemeinde: Trebur
Gemarkung: Hessenaue
Flur: 7
Flurstück: 3/1
Teilblatt: 6
Das Gebiet umfasst den Rheinstrom einschließlich der Buchten und Seitenarme von Strom-km 496 stromaufwärts bis Strom-km 482.
RP: Darmstadt , Landkreis: Groß-Gerau
Gemeinde: Trebur
Gemarkung: Hessenaue
Flur: 6
Flurstück: 3/1
Teilblatt: 6
Die Ostgrenze des FFH-Gebietes entspricht der Westgrenze des Naturschutzgebietes "Großer Goldgrund bei Hessenaue", ausgewiesen mit Verordnung vom 28. September 1989, StAnz. S. 2111, geändert mit Verordnung vom 21. September 1994, StAnz. S. 3088
RP: Darmstadt , Landkreis: Groß-Gerau
Gemeinde: Trebur
Gemarkung: Geinsheim
Flur: 21
Flurstück: 59/1
Teilblatt: 6
Das Gebiet umfasst den Rheinstrom einschließlich der Buchten und Seitenarme von Strom-km 496 stromaufwärts bis Strom-km 482.
RP: Darmstadt , Landkreis: Groß-Gerau
Gemeinde: Biebesheim
Gemarkung: Biebesheim
Flur: 22
Flurstück: 1/4
Teilblatt: 7
Die Grenze des FFH-Gebietes wird gebildet durch die Verlängerung der Nordgrenze des Flurstücks Gkg. Biebesheim Flur 22 Nr. 1/2, von dessen Nordwestecke bis zum Auftreffen auf die politische Grenze zu Rheinland-Pfalz.
RP: Darmstadt , Landkreis: Rheingau-Taunus-Kreis
Gemeinde: Lorch
Gemarkung: Lorchhausen
Flur: 18
Flurstück: 1/18
Teilblatt: 1
Das FFH-Gebiet umfasst den Rheinstrom ab Strom-km 544 im Norden stromaufwärts. Die Ostgrenze entspricht der politischen Grenze zu Rheinland-Pfalz, die Westgrenze liegt auf der vermessenen Uferlinie. Das Teilgebiet endet im Süden bei Strom-km 542.
RP: Darmstadt , Landkreis: Rheingau-Taunus-Kreis
Gemeinde: Lorch
Gemarkung: Lorch
Flur: 74
Flurstück: 3/4
Teilblatt: 1
Das FFH-Gebiet umfasst den Rheinstrom ab Strom-km 541, folgt stromaufwärts der vermessenen Uferlinie und wird im Rheinstrom durch die politische Grenze zu Rheinland-Pfalz begrenzt. Es umschließt das FFH-Gebiet 5912-302 "Lorcher Werth" teilweise und endet im Süden bei Strom-km 537.

Zum Anfang der Seite