Hessen Logo Regierungspräsidium Darmstadt hessen.de | Hilfe
Natura 2000 - Verordnung Regierungspräsidium Darmstadt

6420-351 Leegwald und Höllklinge bei Kailbach

 
Regierungspräsidium: Darmstadt
Landkreis: Odenwaldkreis
Gemeinde: Hesseneck
Größe: 20,5 ha

Anlage 1a:

Abgrenzungskarte
 
 PDF Gebietskarte (PDF 17,4 M) 
 

Anlage 3a:

Erhaltungsziele der Lebensraumtypen nach Anhang I FFH-Richtlinie


8150 Kieselhaltige Schutthalden der Berglagen Mitteleuropas
  • Gewährleistung der natürlichen Entwicklung und Dynamik
  • Erhaltung offener, besonnter Standorte

Erhaltungsziele der Arten nach Anhang II FFH-Richtlinie

Lucanus cervus Hirschkäfer
  • Erhaltung von Laub- oder Laubmischwäldern in ihren verschiedenen Entwicklungsphasen mit Totholz und mit alten, dickstämmigen und insbesondere z. T. abgängigen Eichen v. a. an äußeren und inneren, wärmegetönten Bestandsrändern
Anlage 4a:
Ergänzende textliche Beschreibung der Gebietsgrenze
RP: Darmstadt , Landkreis: Odenwaldkreis
Gemeinde: Hesseneck
Gemarkung: Kailbach
Flur: 1
Flurstück: 41/18
Teilblatt: 1
Die Abgrenzung orientiert sich von Westen her kommend zunächst am weitgehend hangparallelen Weg, der nicht Bestandteil des FFH-Gebietes ist, und verläuft in Verlängerung der Ostgrenze der Parzelle Nr. 40 nach Norden.
RP: Darmstadt , Landkreis: Odenwaldkreis
Gemeinde: Hesseneck
Gemarkung: Kailbach
Flur: 1
Flurstück: 36
Teilblatt: 1
Beginnend an der Grenze zur Parzelle Nr. 39 verläuft die Abgrenzung entlang der Rodungsfläche und folgt dann den deckungsgleich zur Abgrenzung verlaufenden Waldwegen, die nicht Bestandteil des FFH-Gebietes sind.
RP: Darmstadt , Landkreis: Odenwaldkreis
Gemeinde: Hesseneck
Gemarkung: Kailbach
Flur: 2
Flurstück: 31/5
Teilblatt: 1
Die Abgrenzung entspricht den deckungsgleich zur Abgrenzung verlaufenden Waldwegen, die nicht Bestandteil des FFH-Gebietes sind.
RP: Darmstadt , Landkreis: Odenwaldkreis
Gemeinde: Hesseneck
Gemarkung: Kailbach
Flur: 7
Flurstück: 1/1
Teilblatt: 1
Die Abgrenzung entspricht vier Blockschutthalden, deren Mittelpunkte durch folgende Hoch- und Rechtswerte definiert sind: H 5492243/ R 3506255, H 5492007/ R 3506269, H 5491947/ R 3506253 und H 5491826/ R 3506476. Bei der größeren Teilfläche, die im Westen durch einen Weg begrenzt ist, ist die weitere Grenze durch die geradlinige Verbindung folgender Hoch- und Rechtswerte definiert: H 5492294/ R 3506265, H 5492296/ R 3506300 H 5492103/ R 3506344, H 5492073/ R 3506341, H 5492020,/ R 3506326, H 5491929/ R 3506334 und H 5491923/R 3506300.

Zum Anfang der Seite