Hessen Logo Regierungspräsidium Darmstadt hessen.de | Hilfe
Natura 2000 - Verordnung

5722-401 Spessart bei Bad Orb

 
Regierungspräsidium: Darmstadt
Landkreis: Main-Kinzig-Kreis
Gemeinde: Bad Orb, Bad Soden-Salmünster, Gutsbezirk Spessart, Jossgrund, Schlüchtern, Sinntal, Steinau an der Straße
Größe: 8495 ha

Anlage 1b:

Abgrenzungskarte
 
 PDF Teilkarte 1 (PDF 1,7 M) 
 PDF Teilkarte 2 (PDF 19,0 M) 
 PDF Teilkarte 3 (PDF 844,5 K) 
 PDF Teilkarte 4 (PDF 1,3 M) 
 PDF Teilkarte 5 (PDF 19,4 M) 
 PDF Teilkarte 6 (PDF 18,7 M) 
 PDF Teilkarte 7 (PDF 18,6 M) 
 

Anlage 3b:

Erhaltungsziele der Arten nach Anhang I der Vogelschutz-Richtlinie

 
Brutvogel (B)
 
Rauhfußkauz (Aegolius funereus) VSR Anhang I (B)
  • Erhaltung großer, strukturreicher und weitgehend unzerschnittener Nadel- und Nadelmischwälder in ihren verschiedenen Entwicklungsphasen mit Alt- und Totholz, Höhlenbäumen und Höhlenbaumanwärtern, deckungsreichen Tagunterständen, Lichtungen und Schneisen
Eisvogel (Alcedo atthis) VSR Anhang I (B)
  • Erhaltung einer weitgehend natürlichen Auendynamik zur Ermöglichung der Neubildung von Altwässern, Uferabbrüchen, Kies-, Sand- und Schlammbänken
  • Erhaltung von Ufergehölzen sowie von Steilwänden und Abbruchkanten in Gewässernähe als Bruthabitate
  • Erhaltung einer den ökologischen Ansprüchen der Art förderlichen Wasserqualität
  • Erhaltung zumindest störungsarmer Brut- und Nahrungshabitate insbesondere in fischereilich genutzten Bereichen
Schwarzstorch (Ciconia nigra) VSR Anhang I (B)
  • Erhaltung großer, weitgehend unzerschnittener Waldgebiete mit einem hohen Anteil an alten Laubwald- oder Laubmischwaldbeständen mit Horstbäumen
  • Erhaltung zumindest störungsarmer Bruthabitate, insbesondere in forstwirtschaftlich, jagdlich sowie für Zwecke der Erholung genutzten Bereichen in der Brutzeit
  • Erhaltung von Grünlandhabitaten mit einem für die Art günstigen Nährstoffhaushalt
  • Erhaltung von zumindest naturnahen Gewässern und Feuchtgebieten
Mittelspecht (Dendrocopos medius) VSR Anhang I (B)
  • Erhaltung von Laub- und Laubmischwäldern mit Eichen und alten Buchenwäldern mit Alt- und Totholz sowie Höhlenbäumen
  • Erhaltung von starkholzreichen Hartholzauwäldern und Laubwäldern mit Mittelwaldstrukturen
  • Erhaltung von Streuobstwiesen im näheren Umfeld
Schwarzspecht (Dryocopus martius) VSR Anhang I (B)
  • Erhaltung von strukturreichen Laub- und Laubmischwälden in verschiedenen Entwicklungsphasen mit Alt- und Totholzanwärtern, Totholz und Höhlenbäumen
  • Erhaltung von Ameisenlebensräumen im Wald mit Lichtungen, lichten Waldstrukturen und Schneisen
Sperlingskauz (Glaucidium passerinum) VSR Anhang I (B)
  • Erhaltung strukturreicher und weitgehend unzerschnittener Nadel- und Nadelmischwälder in ihren verschiedenen Entwicklungsphasen mit Alt- und Totholz, Höhlenbäumen, deckungsreichen Tagunterständen, Lichtungen und Schneisen
  • Erhaltung von zumindest naturnahen Gewässern im Wald sowie von Mooren
Rotmilan (Milvus milvus) VSR Anhang I (B)
  • Erhaltung von naturnahen strukturreichen Laub- und Laubmischwaldbeständen mit Altholz und Totholz
  • Erhaltung von Horstbäumen insbesondere an Waldrändern, einschließlich eines während der Fortpflanzungszeit störungsarmen Umfeldes
  • Erhaltung von Grünland durch Beibehaltung oder Wiedereinführung einer den Habitatansprüchen der Art gerecht werdenden Bewirtschaftung
  • Erhaltung des Grünlandes im Umfeld der Brutplätze
Wespenbussard (Pernis apivorus) VSR Anhang I (B)
  • Erhaltung von naturnahen strukturreichen Laubwäldern und Laubmischwäldern in ihren verschiedenen Entwicklungsphasen mit Altholz, Totholz, Pioniergehölzen und naturnahen, gestuften Waldrändern
  • Erhaltung von Horstbäumen
  • Erhaltung eines zumindest in der Fortpflanzungszeit störungsarmen Horstumfeldes
  • Erhaltung von Bachläufen und Feuchtgebieten im Wald
  • Erhaltung von magerem Grünland und mageren Säumen mit hoher Dichte von Wespen und Hummelnestern mit einem für die Art günstigen Nährstoffhaushalt durch Beibehaltung oder Wiedereinführung einer den Habitatansprüchen der Art gerecht werdenden Bewirtschaftung
  • Erhaltung des Grünlandes im weiteren Umfeld der Brutplätze
Grauspecht (Picus canus) VSR Anhang I (B)
  • Erhaltung von strukturreichen Laub- und Laubmischwäldern in verschiedenen Entwicklungsphasen mit Alt- und Totholzanwärtern, stehendem und liegendem Totholz und Höhlenbäumen im Rahmen einer natürlichen Dynamik
  • Erhaltung von strukturreichen, gestuften Waldaußen- und Waldinnenrändern sowie von offenen Lichtungen und Blößen im Rahmen einer natürlichen Dynamik

Erhaltungsziele der Arten nach Artikel 4, Absatz 2 der Vogelschutz-Richtlinie

 
Brutvogel (B)
 
Hohltaube (Columba oenas) VSR Art.4, Abs.2 (B)
  • Erhaltung von großflächigen Laub- und Laubmischwäldern in ihren verschiedenen Entwicklungsphasen mit Höhlenbäumen
  • Erhaltung zumindest störungsarmer Bruthabitate
Bekassine (Gallinago gallinago) VSR Art.4, Abs.2 (B)
  • Erhaltung hoher Grundwasserstände in den Bruthabitaten
  • Erhaltung von Grünland durch Beibehaltung oder Wiedereinführung einer den Habitatansprüchen der Art gerecht werdenden Bewirtschaftung
  • Erhalt für die Art wichtiger Kleinstrukturen wie Nassstellen, Flutmulden und offener Schlammflächen
  • Erhaltung von zumindest störungsarmen Brut- und Nahrungshabitaten
  • Erhaltung des Offenlandcharakters
Wendehals (Jynx torquilla) VSR Art.4, Abs.2 (B)
  • Erhaltung großflächiger Magerrasenflächen mit einer die Nährstoffarmut begünstigenden Bewirtschaftung
  • Erhaltung trockener Ödland-, Heide- und Brachflächen mit eingestreuten alten Obstbäumen, Sträuchern und Gebüschgruppen
  • Erhaltung von Streuobstwiesen
Anlage 4b:
Ergänzende textliche Beschreibung der Gebietsgrenze
RP: Darmstadt , Landkreis: Main-Kinzig-Kreis
Gemeinde: Bad Orb
Gemarkung: Orb
Flur: 56
Flurstück: 28/3
Teilblatt: 6
In der Gemarkung Orb, Flur 56 Nr. 28/3, wo die Gebietsgrenze von den Flurstücks- bzw. Nutzungsgrenzen des amtlichen Liegenschaftskatasters abweicht, folgt sie der Abteilungsgrenze zwischen den Waldabteilungen 57 und 65
RP: Darmstadt , Landkreis: Main-Kinzig-Kreis
Gemeinde: Bad Orb
Gemarkung: Orb
Flur: 56
Flurstück: 28/5
Teilblatt: 6
In der Gemarkung Orb, Flur 56 Nr. 28/5, wo die Gebietsgrenze von den Flurstücks- bzw. Nutzungsgrenzen des amtlichen Liegenschaftskatasters abweicht, folgt sie dem Wege- und Abteilungsnetz der Forstgrundkarte
RP: Darmstadt , Landkreis: Main-Kinzig-Kreis
Gemeinde: Bad Orb
Gemarkung: Orb
Flur: 56
Flurstück: 30
Teilblatt: 6
In der Gemarkung Orb, Flur 56 Nr. 30, wo die Gebietsgrenze von den Flurstücks- bzw. Nutzungsgrenzen des amtlichen Liegenschaftskatasters abweicht, folgt sie dem Wege- und Abteilungsnetz der Forstgrundkarte
RP: Darmstadt , Landkreis: Main-Kinzig-Kreis
Gemeinde: Bad Orb
Gemarkung: Orb
Flur: 56
Flurstück: 32/2
Teilblatt: 6
In der Gemarkung Orb, Flur 56 Nr. 32/2, wo die Gebietsgrenze von den Flurstücks- bzw. Nutzungsgrenzen des amtlichen Liegenschaftskatasters abweicht, folgt sie dem Wege- und Abteilungsnetz der Forstgrundkarte
RP: Darmstadt , Landkreis: Main-Kinzig-Kreis
Gemeinde: Bad Orb
Gemarkung: Orb
Flur: 56
Flurstück: 34
Teilblatt: 6
In der Gemarkung Orb, Flur 56 Nr. 34, wo die Gebietsgrenze von den Flurstücks- bzw. Nutzungsgrenzen des amtlichen Liegenschaftskatasters abweicht, folgt sie dem Wege- und Abteilungsnetz der Forstgrundkarte
RP: Darmstadt , Landkreis: Main-Kinzig-Kreis
Gemeinde: Bad Orb
Gemarkung: Orb
Flur: 56
Flurstück: 35
Teilblatt: 6
In der Gemarkung Orb, Flur 56 Nr. 35, wo die Gebietsgrenze von den Flurstücks- bzw. Nutzungsgrenzen des amtlichen Liegenschaftskatasters abweicht, folgt sie dem Wege- und Abteilungsnetz der Forstgrundkarte
RP: Darmstadt , Landkreis: Main-Kinzig-Kreis
Gemeinde: Bad Orb
Gemarkung: Orb
Flur: 56
Flurstück: 36
Teilblatt: 6
In der Gemarkung Orb, Flur 56 Nr. 36, wo die Gebietsgrenze von den Flurstücks- bzw. Nutzungsgrenzen des amtlichen Liegenschaftskatasters abweicht, folgt sie dem Wege- und Abteilungsnetz der Forstgrundkarte
RP: Darmstadt , Landkreis: Main-Kinzig-Kreis
Gemeinde: Bad Orb
Gemarkung: Orb
Flur: 60
Flurstück: 13
Teilblatt: 6
In der Gemarkung Orb, Flur 60 Nr. 13, wo die Gebietsgrenze von den Flurstücks- bzw. Nutzungsgrenzen des amtlichen Liegenschaftskatasters abweicht, folgt sie der Abteilungsgrenze zwischen den Waldabteilungen 58 und 66
RP: Darmstadt , Landkreis: Main-Kinzig-Kreis
Gemeinde: Bad Orb
Gemarkung: Orb
Flur: 62
Flurstück: 14/1
Teilblatt: 6
In der Gemarkung Orb, Flur 62 Nr. 14/1, wo die Gebietsgrenze von den Flurstücks- bzw. Nutzungsgrenzen des amtlichen Liegenschaftskatasters abweicht, folgt sie der Abteilungsgrenze zwischen den Waldabteilungen 92 und 91
RP: Darmstadt , Landkreis: Main-Kinzig-Kreis
Gemeinde: Bad Orb
Gemarkung: Orb
Flur: 62
Flurstück: 6/1
Teilblatt: 6
In der Gemarkung Orb, Flur 62 Nr. 6/1, wo die Gebietsgrenze von den Flurstücks- bzw. Nutzungsgrenzen des amtlichen Liegenschaftskatasters abweicht, folgt sie in der Waldabteilung 143 dem Forstweg der Forstgrundkarte
RP: Darmstadt , Landkreis: Main-Kinzig-Kreis
Gemeinde: Bad Orb
Gemarkung: Orb
Flur: 62
Flurstück: 7
Teilblatt: 6
In der Gemarkung Orb, Flur 62 Nr. 7, wo die Gebietsgrenze von den Flurstücks- bzw. Nutzungsgrenzen des amtlichen Liegenschaftskatasters abweicht, folgt sie der Abteilungsgrenze zwischen den Waldabteilungen 133 und 123 sowie zwischen den Waldabteilungen 142 und 124
RP: Darmstadt , Landkreis: Main-Kinzig-Kreis
Gemeinde: Bad Orb
Gemarkung: Orb
Flur: 62
Flurstück: 8
Teilblatt: 6
In der Gemarkung Orb, Flur 62 Nr. 8, wo die Gebietsgrenze von den Flurstücks- bzw. Nutzungsgrenzen des amtlichen Liegenschaftskatasters abweicht, folgt sie der Abteilungsgrenze zwischen den Waldabteilungen 123 und 133
RP: Darmstadt , Landkreis: Main-Kinzig-Kreis
Gemeinde: Gutsbezirk Spessart
Gemarkung: Spessart
Flur: 1
Flurstück: 129/6
Teilblatt: 7
In der Gemarkung Spessart, Flur 1 Nr. 129/6, wo die Gebietsgrenze von den Flurstücks- bzw. Nutzungsgrenzen des amtlichen Liegenschaftskatasters abweicht, folgt sie dem Wege- und Abteilungsnetz der Forstgrundkarte
RP: Darmstadt , Landkreis: Main-Kinzig-Kreis
Gemeinde: Gutsbezirk Spessart
Gemarkung: Spessart
Flur: 1
Flurstück: 130/1
Teilblatt: 7
In der Gemarkung Spessart, Flur 1 Nr. 130/1, wo die Gebietsgrenze von den Flurstücks- bzw. Nutzungsgrenzen des amtlichen Liegenschaftskatasters abweicht, folgt sie dem Wege- und Abteilungsnetz der Forstgrundkarte
RP: Darmstadt , Landkreis: Main-Kinzig-Kreis
Gemeinde: Gutsbezirk Spessart
Gemarkung: Spessart
Flur: 1
Flurstück: 131
Teilblatt: 3,7
In der Gemarkung Spessart, Flur 1 Nr. 131, wo die Gebietsgrenze von den Flurstücks- bzw. Nutzungsgrenzen des amtlichen Liegenschaftskatasters abweicht, folgt sie dem Wege- und Abteilungsnetz der Forstgrundkarte
RP: Darmstadt , Landkreis: Main-Kinzig-Kreis
Gemeinde: Gutsbezirk Spessart
Gemarkung: Spessart
Flur: 1
Flurstück: 132/5
Teilblatt: 3,7
In der Gemarkung Spessart, Flur 1 Nr. 132/5, wo die Gebietsgrenze von den Flurstücks- bzw. Nutzungsgrenzen des amtlichen Liegenschaftskatasters abweicht, folgt sie dem Wege- und Abteilungsnetz der Forstgrundkarte
RP: Darmstadt , Landkreis: Main-Kinzig-Kreis
Gemeinde: Gutsbezirk Spessart
Gemarkung: Spessart
Flur: 1
Flurstück: 99
Teilblatt: 7
In der Gemarkung Spessart, Flur 1 Nr. 99, wo die Gebietsgrenze von den Flurstücks- bzw. Nutzungsgrenzen des amtlichen Liegenschaftskatasters abweicht, folgt sie dem Wege- und Abteilungsnetz der Forstgrundkarte
RP: Darmstadt , Landkreis: Main-Kinzig-Kreis
Gemeinde: Gutsbezirk Spessart
Gemarkung: Spessart
Flur: 11
Flurstück: 248/45
Teilblatt: 5
In der Gemarkung Spessart, Flur 11 Nr. 248/45, wo die Gebietsgrenze von den Flurstücks- bzw. Nutzungsgrenzen des amtlichen Liegenschaftskatasters abweicht, folgt sie dem Wege- und Abteilungsnetz der Forstgrundkarte
RP: Darmstadt , Landkreis: Main-Kinzig-Kreis
Gemeinde: Gutsbezirk Spessart
Gemarkung: Spessart
Flur: 11
Flurstück: 43/3
Teilblatt: 1,5
In der Gemarkung Spessart, Flur 11 Nr. 43/3, wo die Gebietsgrenze von den Flurstücks- bzw. Nutzungsgrenzen des amtlichen Liegenschaftskatasters abweicht, folgt sie dem Wege- und Abteilungsnetz der Forstgrundkarte
RP: Darmstadt , Landkreis: Main-Kinzig-Kreis
Gemeinde: Gutsbezirk Spessart
Gemarkung: Spessart
Flur: 12
Flurstück: 3/35
Teilblatt: 5
In der Gemarkung Spessart, Flur 12 Nr. 3/35, wo die Gebietsgrenze von den Flurstücks- bzw. Nutzungsgrenzen des amtlichen Liegenschaftskatasters abweicht, folgt sie dem Wege- und Abteilungsnetz der Forstgrundkarte
RP: Darmstadt , Landkreis: Main-Kinzig-Kreis
Gemeinde: Gutsbezirk Spessart
Gemarkung: Spessart
Flur: 12
Flurstück: 5
Teilblatt: 5
In der Gemarkung Spessart, Flur 12 Nr. 5, wo die Gebietsgrenze von den Flurstücks- bzw. Nutzungsgrenzen des amtlichen Liegenschaftskatasters abweicht, folgt sie dem Wege- und Abteilungsnetz der Forstgrundkarte
RP: Darmstadt , Landkreis: Main-Kinzig-Kreis
Gemeinde: Gutsbezirk Spessart
Gemarkung: Spessart
Flur: 2
Flurstück: 79/1
Teilblatt: 3
In der Gemarkung Spessart, Flur 2 Nr. 79/1, wo die Gebietsgrenze von den Flurstücks- bzw. Nutzungsgrenzen des amtlichen Liegenschaftskatasters abweicht, folgt sie dem Wege- und Abteilungsnetz der Forstgrundkarte
RP: Darmstadt , Landkreis: Main-Kinzig-Kreis
Gemeinde: Gutsbezirk Spessart
Gemarkung: Spessart
Flur: 2
Flurstück: 8/1
Teilblatt: 3,7
In der Gemarkung Spessart, Flur 2 Nr. 8/1, wo die Gebietsgrenze von den Flurstücks- bzw. Nutzungsgrenzen des amtlichen Liegenschaftskatasters abweicht, folgt sie dem Wege- und Abteilungsnetz der Forstgrundkarte
RP: Darmstadt , Landkreis: Main-Kinzig-Kreis
Gemeinde: Gutsbezirk Spessart
Gemarkung: Spessart
Flur: 2
Flurstück: 8/2
Teilblatt: 3
In der Gemarkung Spessart, Flur 2 Nr. 8/2, wo die Gebietsgrenze von den Flurstücks- bzw. Nutzungsgrenzen des amtlichen Liegenschaftskatasters abweicht, folgt sie dem Wege- und Abteilungsnetz der Forstgrundkarte
RP: Darmstadt , Landkreis: Main-Kinzig-Kreis
Gemeinde: Gutsbezirk Spessart
Gemarkung: Spessart
Flur: 3
Flurstück: 2
Teilblatt: 2
In der Gemarkung Spessart, Flur 3 Nr. 2, wo die Gebietsgrenze von den Flurstücks- bzw. Nutzungsgrenzen des amtlichen Liegenschaftskatasters abweicht, folgt sie dem Wege- und Abteilungsnetz der Forstgrundkarte
RP: Darmstadt , Landkreis: Main-Kinzig-Kreis
Gemeinde: Gutsbezirk Spessart
Gemarkung: Spessart
Flur: 3
Flurstück: 6
Teilblatt: 2
In der Gemarkung Spessart, Flur 3 Nr. 6, wo die Gebietsgrenze von den Flurstücks- bzw. Nutzungsgrenzen des amtlichen Liegenschaftskatasters abweicht, folgt sie dem Wege- und Abteilungsnetz der Forstgrundkarte
RP: Darmstadt , Landkreis: Main-Kinzig-Kreis
Gemeinde: Gutsbezirk Spessart
Gemarkung: Spessart
Flur: 6
Flurstück: 12
Teilblatt: 4
In der Gemarkung Spessart, Flur 6 Nr. 12, wo die Gebietsgrenze von den Flurstücks- bzw. Nutzungsgrenzen des amtlichen Liegenschaftskatasters abweicht, folgt sie dem Wege- und Abteilungsnetz der Forstgrundkarte
RP: Darmstadt , Landkreis: Main-Kinzig-Kreis
Gemeinde: Gutsbezirk Spessart
Gemarkung: Spessart
Flur: 6
Flurstück: 13
Teilblatt: 4
In der Gemarkung Spessart, Flur 6 Nr. 13, wo die Gebietsgrenze von den Flurstücks- bzw. Nutzungsgrenzen des amtlichen Liegenschaftskatasters abweicht, folgt sie dem Wege- und Abteilungsnetz der Forstgrundkarte
RP: Darmstadt , Landkreis: Main-Kinzig-Kreis
Gemeinde: Gutsbezirk Spessart
Gemarkung: Spessart
Flur: 6
Flurstück: 33/1
Teilblatt: 3
In der Gemarkung Spessart, Flur 6 Nr. 33/1, wo die Gebietsgrenze von den Flurstücks- bzw. Nutzungsgrenzen des amtlichen Liegenschaftskatasters abweicht, folgt sie dem Wege- und Abteilungsnetz der Forstgrundkarte
RP: Darmstadt , Landkreis: Main-Kinzig-Kreis
Gemeinde: Gutsbezirk Spessart
Gemarkung: Spessart
Flur: 6
Flurstück: 34/2
Teilblatt: 4,3
In der Gemarkung Spessart, Flur 6 Nr. 34/2, wo die Gebietsgrenze von den Flurstücks- bzw. Nutzungsgrenzen des amtlichen Liegenschaftskatasters abweicht, folgt sie dem Wege- und Abteilungsnetz der Forstgrundkarte
RP: Darmstadt , Landkreis: Main-Kinzig-Kreis
Gemeinde: Gutsbezirk Spessart
Gemarkung: Spessart
Flur: 7
Flurstück: 9/4
Teilblatt: 1
In der Gemarkung Spessart, Flur 7 Nr. 9/4, wo die Gebietsgrenze von den Flurstücks- bzw. Nutzungsgrenzen des amtlichen Liegenschaftskatasters abweicht, folgt sie dem Wege- und Abteilungsnetz der Forstgrundkarte
RP: Darmstadt , Landkreis: Main-Kinzig-Kreis
Gemeinde: Gutsbezirk Spessart
Gemarkung: Spessart
Flur: 7
Flurstück: 120
Teilblatt: 1
In der Gemarkung Spessart, Flur 7 Nr. 120, wo die Gebietsgrenze von den Flurstücks- bzw. Nutzungsgrenzen des amtlichen Liegenschaftskatasters abweicht, folgt sie dem Wege- und Abteilungsnetz der Forstgrundkarte
RP: Darmstadt , Landkreis: Main-Kinzig-Kreis
Gemeinde: Gutsbezirk Spessart
Gemarkung: Spessart
Flur: 7
Flurstück: 130/1
Teilblatt: 1
In der Gemarkung Spessart, Flur 7 Nr. 130/1, wo die Gebietsgrenze von den Flurstücks- bzw. Nutzungsgrenzen des amtlichen Liegenschaftskatasters abweicht, folgt sie dem Wege- und Abteilungsnetz der Forstgrundkarte
RP: Darmstadt , Landkreis: Main-Kinzig-Kreis
Gemeinde: Gutsbezirk Spessart
Gemarkung: Spessart
Flur: 7
Flurstück: 54/1
Teilblatt: 1
In der Gemarkung Spessart, Flur 7 Nr. 54/1, wo die Gebietsgrenze von den Flurstücks- bzw. Nutzungsgrenzen des amtlichen Liegenschaftskatasters abweicht, folgt sie dem Wege- und Abteilungsnetz der Forstgrundkarte
RP: Darmstadt , Landkreis: Main-Kinzig-Kreis
Gemeinde: Gutsbezirk Spessart
Gemarkung: Spessart
Flur: 7
Flurstück: 140
Teilblatt: 1
In der Gemarkung Spessart, Flur 7 Nr.140, wo die Gebietsgrenze von den Flurstücks- bzw. Nutzungsgrenzen des amtlichen Liegenschaftskatasters abweicht, folgt sie dem Wege- und Abteilungsnetz der Forstgrundkarte
RP: Darmstadt , Landkreis: Main-Kinzig-Kreis
Gemeinde: Gutsbezirk Spessart
Gemarkung: Spessart
Flur: 8
Flurstück: 47
Teilblatt: 1
In der Gemarkung Spessart, Flur 8 Nr. 47, wo die Gebietsgrenze von den Flurstücks- bzw. Nutzungsgrenzen des amtlichen Liegenschaftskatasters abweicht, folgt sie dem Wege- und Abteilungsnetz der Forstgrundkarte
RP: Darmstadt , Landkreis: Main-Kinzig-Kreis
Gemeinde: Gutsbezirk Spessart
Gemarkung: Spessart
Flur: 8
Flurstück: 50
Teilblatt: 1
In der Gemarkung Spessart, Flur 8 Nr. 50, wo die Gebietsgrenze von den Flurstücks- bzw. Nutzungsgrenzen des amtlichen Liegenschaftskatasters abweicht, folgt sie dem Wege- und Abteilungsnetz der Forstgrundkarte
RP: Darmstadt , Landkreis: Main-Kinzig-Kreis
Gemeinde: Sinntal
Gemarkung: Breunings
Flur: 10
Flurstück: 3/2
Teilblatt: 1
In der Gemarkung Breunings, Flur 10 Nr. 3/2, wo die Gebietsgrenze von den Flurstücks- bzw. Nutzungsgrenzen des amtlichen Liegenschaftskatasters abweicht, folgt sie dem Wege- und Abteilungsnetz der Forstgrundkarte
RP: Darmstadt , Landkreis: Main-Kinzig-Kreis
Gemeinde: Sinntal
Gemarkung: Breunings
Flur: 10
Flurstück: 8
Teilblatt: 1
In der Gemarkung Breunings, Flur 10 Nr. 8, wo die Gebietsgrenze von den Flurstücks- bzw. Nutzungsgrenzen des amtlichen Liegenschaftskatasters abweicht, folgt sie dem Wege- und Abteilungsnetz der Forstgrundkarte
RP: Darmstadt , Landkreis: Main-Kinzig-Kreis
Gemeinde: Jossgrund
Gemarkung: Lettgenbrunn
Flur: 12
Flurstück: 10
Teilblatt: 7,6
In der Gemarkung Lettgenbrunn, Flur 12 Nr. 10, wo die Gebietsgrenze von den Flurstücks- bzw. Nutzungsgrenzen des amtlichen Liegenschaftskatasters abweicht, folgt sie dem Wege- und Abteilungsnetz der Forstgrundkarte
RP: Darmstadt , Landkreis: Main-Kinzig-Kreis
Gemeinde: Jossgrund
Gemarkung: Lettgenbrunn
Flur: 12
Flurstück: 12
Teilblatt: 6
In der Gemarkung Lettgenbrunn, Flur 12 Nr. 12, wo die Gebietsgrenze von den Flurstücks- bzw. Nutzungsgrenzen des amtlichen Liegenschaftskatasters abweicht, folgt sie dem Wege- und Abteilungsnetz der Forstgrundkarte
RP: Darmstadt , Landkreis: Main-Kinzig-Kreis
Gemeinde: Sinntal
Gemarkung: Neuengronau
Flur: 8
Flurstück: 4
Teilblatt: 1
In der Gemarkung Neuengronau, Flur 8 Nr. 4, wo die Gebietsgrenze von den Flurstücks- bzw. Nutzungsgrenzen des amtlichen Liegenschaftskatasters abweicht, folgt sie dem Wege- und Abteilungsnetz der Forstgrundkarte
RP: Darmstadt , Landkreis: Main-Kinzig-Kreis
Gemeinde: Bad Orb
Gemarkung: Orb
Flur: 53
Flurstück: 1/1
Teilblatt: 6,2
In der Gemarkung Orb, Flur 53 Nr. 1/1, wo die Gebietsgrenze von den Flurstücks- bzw. Nutzungsgrenzen des amtlichen Liegenschaftskatasters abweicht, folgt sie in der Waldabteilung 144 A dem östlichsten Forstweg der Forstgrundkarte

Zum Anfang der Seite